Die Meister & Cie AG entwickelt und produziert Textilgeflechte. Um den Absatz unserer Eigenprodukte zu fördern, ergänzen wir unser Sortiment mit Handelsprodukten.

Unsere Kernkompetenzen liegen in der Produktentwicklung, in der Produktion, im Beschaffungswesen sowie im Kundenservice. Dabei stützen wir uns auf ein weltweites Partner-Netzwerk. In der Feinlogistik sowie im Verkauf und Marketing arbeiten wir mit starken Vertriebspartnern zusammen.

Wir bieten Lösungen für qualitäts- und sicherheitsbewusste Kunden. Auf die Herstellung von preissensitiven Massenprodukten verzichten wir bewusst. Zur Qualitätssicherung unterhalten wir ein Qualitätsmanagement-System nach
ISO 9001 und 13485. Bei unseren Kunden gelten wir als kompetenter, zuverlässiger, flexibler und termintreuer Partner; Kundenzufriedenheit hat für uns eine hohe Bedeutung.

Wir konzentrieren uns auf Geschäftskunden (sog. B2B-Geschäft). Im Fokus stehen Nischenmärkte mit Margenpotenzial. Unser Geschäftsfeld «Sichern-Verbinden-Befestigen» ist auf den Gross- und Detailhandel in der Schweiz ausgerichtet. Mit dem Geschäftsfeld «Technische Textilgeflechte» beliefern wir Gewerbebetriebe in der Schweiz und die verarbeitende Industrie, primär in Europa.

Unser Maschinenpark ist modern und gut unterhalten. Unsere Wertschöpfung konzentriert sich auf folgende Prozesse: Zwirnen, Flechten, Veredeln, Konfektionieren und Verpacken. Mit unserem Know-how bieten wir unseren Kunden innovative Lösungen aus einer Hand.

Unsere Mitarbeitenden und Nachwuchskräfte bilden wir selber aus. Die Mitarbeitenden identifizieren sich mit ihrer Arbeit und unserem Unternehmen. Selbstverantwortung und Selbständigkeit stehen dabei im Vordergrund.

Wir streben ein nachhaltiges organisches Wachstum an. Das heisst, wir wollen langfristig sowohl quantitativ wie auch qualitativ unter Sicherung des wirtschaftlichen Erfolges wachsen. Dafür setzen wir unsere finanziellen und personellen Mittel gezielt ein und tragen Sorge zur Umwelt.

Wir bekennen uns zum Standort Hasle-Rüegsau und zur Region Emmental. Die lokalen Interessen und Ressourcen gilt es, wenn immer möglich, zu berücksichtigen.